KONTAKTALLERGOLOGIE

Leitung: ao. Univ.-Prof. Dr. Birger Kränke (Publikationen)

In der Allergieambulanz werden jährlich zwischen 400 und 600 Patienten mit den Epikutantestserien der Deutschen Kontaktallergie Gruppe (DKG) getestet. Die erhaltenen Daten werden zum Multizenterprojekt Informationsverbund Dermatologischer Kliniken (IVDK) nach Göttingen übermittelt, dem größten diesbezüglichen Datenverbund weltweit.
Der Forschungsschwerpunkt betrifft die Epidemiologie kontaktallergischer Erkrankungen sowie das beständige Monitoring bezüglich der Prävalenz an Kontaktsensibilisierungen gegenüber "neuen" Chemikalien. Beteiligung an multiplen, z.T. internationalen, Multizenterstudien (u.a. Teebaumöl-Studie der DKG, Ammoniumthiolaktat-Studie der DKG, BG-Projekt des IVDK,  Enzympolymorphismus-Studie des IVDK usw.).

Letzte Aktualisierung: 10.05.2019